grand-reims-orienterung-kulturerbe

Grand Reims

Arbeitsumfang: Technische Entwicklung, Herstellung, Montage und Wartung

Im Jahr 2015 startete die Stadtgemeinschaft des Großraums Reims ein umfangreiches Projekt zur Neugestaltung ihrer Kulturerbe- und Tourismusbeschilderung, um sie nach Themen einzuordnen und den Reichtum des Stadtgebiets hervorzuheben.  Die Herausforderung besteht auch darin, die Informationen für ein touristisches Publikum (vor allem englisch- und deutschsprachig) zugänglicher zu machenund gleichzeitig eine Mobiliarlinie zu entwerfen, deren Ästhetik sich harmonisch in den Stadtraum einfügt.

Grand Reims entschied sich, einen Design- und Herstellungswettbewerb für die gesamte Fußgängerbeschilderung in seinem Gebiet auszuschreiben.
Um den Anforderungen der Konsultation gerecht zu werden, hat Empreinte mit der Designagentur e/n/t design, die für die Gestaltung verantwortlich war, kooperiert. Empreinte ist verantwortlich für die technische Entwicklung der Objekte, die Herstellung, Installation und Wartung. Nach einem mehrmonatigen Wettbewerb wurde die e/n/t design/Empreinte Zusammenarbeit ausgewählt.

Die Stadtgemeinschaft hat sich zunächst auf die Schaffung von touristischen und historischen Erlebnispfade fokusiert. Nur 50 Minuten mit dem TGV von Paris entfernt, bezeichnet diese erste Phase ein beliebter Tagesausflug.

Als Hauptstadt der Champagne ist Reims aber auch die Stadt, in der die Könige von Frankreich gekrönt wurden. Im Ersten Weltkrieg zerstört, wurde Reims im Art-Déco-Stil wiederaufgebaut, diese Rekonstruktion verleiht der Stadt eine einzigartige architektonische Identität. Um diese historischen Achsen herum sind daher die thematischen Touren aufgebaut worden:

  • zwei "Stadt der Champagne"-Touren, von denen eine die zum Unesco-Welterbe gehörenden Stätten umfasst,
  • eine "Stadt der heiligen Herzen"-Route,
  • eine "Auf den Spuren des Art Déco" Tour,
  • eine "Zeitgenössische Architektur"-Tour.

Aus nachhaltigen und umweltfreundlichen Gründen wird diese Beschilderung aus emaillierter Lava hergestellt.  Die besonderen Informationsträger wurden in 4C-Emaildruck gedruckt und mit goldenem Siebdruck veredelt. Das Mobiliar, die sich in die urbane Landschaft gut integrieren lässt, ist aus graviertem und pulverbeschichtetem Aluminium.  Ein QR-Code-System wurde auch integriert und ermöglicht den Zugriff auf die Webseite der Stadt in mehreren Sprachen

Der Projektabschnitt enthält mehr als 35 Informationstafeln und hundert vertikale Stelen. Der Kindererlebnispfad läuft parallel mit runden Markierungen auf dem Boden, auch aus emaillierter Lava, um einem jüngeren Publikum das Erbe auf spielerische Weise beizubringen.
Für den zweiten Teil des Projekts wurden etwa 30 Stadtteil-Totems sowie 8 Eingangs-Totems mit doppelseitigen Informationsträgern eingesetzt. Sie heben die bemerkenswerten Brücken in den verschiedenen Sektoren hervor und ermöglichen den Fußgängern, sich zu orientieren.

Aktuell wird ein drittes Fußgängerleitsystem montiert. Es verbindet die verschiedenen Sehenswürdigkeiten dank der mit schwenkbaren Informationsflächen ausgestatteten Aluminiumschilder. 42 Masten und 236 Richtungsflächen helfen zur urbanen Orientierung.

Seit der Installation dieser Beschilderung verzeichnet das Fremdenverkehrsamt eine steigende Nachfrage nach Broschüren zu diesen thematischen Routen. Die Einwohner und Einrichtungen von Reims (sowohl die Champagnerhäuser als auch Gemeinderäte und Vereine) haben das Projekt ebenfalls begrüßt und bereichern es weiterhin mit ihren Beiträgen, insbesondere über die Webapplikation.

Bauherr
Stadtgemeinschaft Grand Reims

Designer
e/n/t design

Technische Eigenschaften
Emaildruck und Siebdruck auf emailliertem Lavastein, graviertes und pulverbeschichtetes Aluminium, Aluminiummasten mit verstellbaren Informationsflächen

Standortmerkmale
Projekt auf interkommunaler Ebene, städtische Beschilderung, UNESCO-Welterbestätten

Verbindungen
Standort der Greater Reims Urban Community
Website des Tourismusbüros von Reims

Fotografien
Julie Beyou / Empreinte

Ähnliche Projekte:
Karte ansehen Stadt Cran-Gevrier
Stadt Poitiers
Der Pfad der Erinnerung

grand-reims-orienterung-kulturerbe
grand-reims-orienterung-kulturerbe
grand-reims-orienterung-kulturerbe
grand-reims-orienterung-kulturerbe
grand-reims-orienterung-kulturerbe
grand-reims-orienterung-kulturerbe
grand-reims-orienterung-kulturerbe
grand-reims-orienterung-kulturerbe
grand-reims-orienterung-kulturerbe
grand-reims-orienterung-kulturerbe
grand-reims-orienterung-kulturerbe

Um unsere Entwicklung in Deutschland und in Österreich zu begleiten, sind wir auf der Suche nach Vertriebspartnern. Bei Interesse, setzen Sie sich mit Philippe Harichaux in Verbindung.